Reformationstag 2017

Der Feiertag Reformationstag

Der Reformationstag ist ein religiöser Feiertag. Evangelische Christen feiern an diesem Tag die Reformation der Kirche durch Martin Luther im Jahr 1517. Der Reformationstag 2017 fällt auf Dienstag, den 31. Oktober 2017.

Eine Besonderheit im Jahr 2017 ist, dass der Reformationstag in diesem Jahr bundesweit ein Feiertag ist.

Anzeige:

Wo ist der Reformationstag 2017 Feiertag?*

Der Reformationstag 2017 ist in ganz Deutschland ein gesetzlicher Feiertag: Zum 500-jährigen Jubiläum des Thesenanschlags durch Martin Luther an der Schlosskirche in Wittenberg wurde in allen Bundesländern eine Sonderregelung geschaffen, um dieses Datum angemessen feiern zu können. Der Reformationstag 2017 ist also in allen deutschen Bundesländern arbeitsfrei und schulfrei.

Ab dem Jahr 2018 ist der Reformationstag dann wieder ein regionaler Feiertag in Deutschland. In den neuen Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist der 31. Oktober immer ein gesetzlicher Feiertag und damit arbeitsfrei. In Baden-Württemberg ist der Reformationstag generell schulfrei. In einigen anderen Bundesländern sollen evangelische Schüler vom Unterricht befreit werden, wenn sie den Gottesdienst besuchen wollen.

In Österreich und der Schweiz ist der 31. Oktober kein gesetzlicher Feiertag: In Österreich haben evangelische Schüler am Reformationstag allerdings schulfrei, evangelischen Arbeitnehmern muss ein Besuch des Gottesdienstes ermöglicht werden. In der Schweiz wird der Reformationstag am ersten Sonntag im November gefeiert, im Jahr 2017 also am 5. November 2017.

Reformationstag 2017 - Martin Luther

Außerhalb des deutschsprachigen Raumes ist der Reformationstag 2017 beispielsweise in Chile und Slowenien ein gesetzlicher Feiertag.

Wann ist Reformationstag 2017?

Martin Luther soll seine 95 Thesen am Tag vor Allerheiligen 1517 an die Schlosskirche zu Wittenberg angeschlagen haben, also am 31. Oktober 1517. Deshalb wird der Reformationstag jedes Jahr am 31. Oktober gefeiert. Im Jahr 2017 fällt der Reformationstag auf einen Dienstag. Die Termine für die Jahre 2017, 2018 und 2019 sind:

Reformationstag 2017: Dienstag, 31. Oktober 2017
Reformationstag 2018: Mittwoch, 31. Oktober 2018
Reformationstag 2019: Donnerstag, 31. Oktober 2019

In Sachsen ist der nächste Feiertag nach dem Reformationstag der Buß- und Bettag. In allen anderen Bundesländern die den Reformationstag begehen ist erst an Weihnachten wieder ein Feiertag

Was wird am Reformationstag 2017 gefeiert?

Am Reformationstag feiern evangelische Christen, dass die Vergebung der Sünden allein durch den Glauben möglich ist - also insbesondere ohne Beichtauflagen wie Ablasszahlungen. Zu Martin Luthers Zeit war es üblich, die Vergebung der Sünden an Geldzahlungen zu knüpfen. Luther vertrat die Ansicht, dass die Vergebung der Sünden bereits durch den Tod Jesu am Kreuz bereits geschehen sei.

Martin Luther verfasste seine 95 Thesen, in denen er die Praxis des Ablasshandels in Frage stellte, und versandte sie am 31. Oktober 1517 an den Erzbischof von Mainz und Magdeburg. Die erhoffte Reaktion blieb aus, so dass Martin Luther seine Thesen an Bekannte verteilte und somit öffentlich machte.

Ob Martin Luther seine Thesen am 31. Oktober 1517 tatsächlich an die Schlosskirche in Wittenberg geschlagen hat, lässt sich weder belegen noch widerlegen. Dennoch wird dieses Datum heute als Reformationstag gefeiert.

Besonderheit zum Reformationstag 2017

Im Jahr 2017 jährt sich der Beginn der Reformation durch Luthers Thesenanschlag in Wittenberg zum 500. Mal. Deshalb ist der Reformationstag 2017 ausnahmsweise in allen Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag. Die Bundesländer, in denen der Reformationstag sonst kein Feiertag ist, müssen dazu speziell für das Jahr 2017 eigene Gesetze bzw. Verordnungen schaffen, die den Reformationstag 2017 als Feiertag festlegen; also Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und das Saarland.

Für den Reformationstag 2018 gilt dann wieder die bisherige Regelung. Am 31. Oktober 2018 wird nur in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ein gesetzlicher Feiertag sein.

*) Alle Angaben ohne Gewähr. Siehe auch Haftungsausschluss.